Ruhezustand «Klinische Befunde»

Do. 10. Januar 2008

EEG-Ruhezustand «DIAGNOSE» AM

ADS-Syndrom, Schizophrenie, Depression, Demenz

Die Aktivität des Gehirns entspricht neurobiologisch dem, was wir gerade im Kopf haben und was und wie wir mental etwas tun. Zwischen dem Gehirn und der Umwelt besteht eine Interaktion in beide Richtungen: Einerseits beeinflusst die Umwelt laufend unser Erleben, Denken und Fühlen, andererseits hängt unsere Wahrnehmung der Umwelt stark davon ab, was wir in dem Moment gerade denken und fühlen und in welchem Zustand unser Hirn gerade ist. Für ein gutes Funktionieren in der Umwelt ist es also wichtig, dass der Zustand des Gehirns den Gegebenheiten der Umwelt entspricht.

 

Der Zustand des Gehirns lässt sich zu gewissen Teilen mit dem EEG erfassen. Das EEG registriert dabei nicht nur die Hirnaktivität, wenn wir etwas tun, sondern auch wenn wir 'nichts tun' oder schlafen. Dabei bildet sich besonders die Wachheit (Vigilanz) der Versuchsperson gut in der Geschwindigkeit des EEGs ab; je langsamer das EEG, desto weniger wach ist meist die Versuchsperson.

Wenn im Ruhe-EEG Aktivität auftritt, die nicht der Norm entspricht und die Person ebenfalls Schwierigkeiten hat, mit ihrer Umwelt zurecht zu kommen, lässt sich das als eine dysfunktionale «Passung» von Umwelt und Hirnzustand interpretieren. In diesem Sinn ist es auch in der Psychiatrie interessant, den Ruhezustand eines Patienten/einer Patientin möglichst gut zu erfassen, weil dies Ausgangspunkt für die anschliessende, zum Teil gestörte Interaktion mit der Umwelt, sein kann.

Die folgenden Beispiele sind aus dem Bereich Aufmerksamkeitsstörungen (ADS), die oft als ein Mangel an Vigilanz erscheint, aus dem Bereich Schizophrenie und Depression, wo das kognitive und emotionale Erleben gestört ist und aus dem Bereich der Demenz, wo strukturelle Degenerationen die normale Funktion des Gehirns beeinträchtigen.

Bei der Höranalyse hilft die Vorstellung eines Klangraumes.

Die Wahrnehmung des räumlichen Eindrucks der verschiedenen Klang-Strukturen und -Körper ist in der Tiefe (Vordergrund, Mitte, Hintergrund) und im Stereobild bei jedem sonifizierten Datensatz unterschiedlich. Folgende akustische Wirkungen und Eigenschaften wiederholen sich:

 

_charakteristische Klangfarbe

_tonale Wirkung

_metrische Entwicklung

 

ADS-Syndrom Alter: 14, unbehandelt

Breites Panorama im Bass, dröhnend drehend, pulsierend-pochend, Ansätze zum Resonanzrohr, kurze belebte Signale mit starker Verzerrung im Vordergrund, Gitternetz als feine Struktur im Hintergrund wahrnehmbar

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» ADSomed_DIND019_w_14.mp3

 

ADS-Syndrom Alter: 16, unbehandelt

Breites Panorama im Bass und Subbass, dröhnend weich und drehend, tendenziell pochend, belebte Signale verzerrt im Hintergrund, wenig verzerrte sehr kurze Fragmente im Vordergrund, Gitternetz als sehr feine Struktur im Hintergrund

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» ADSomed_D0002285_m_16.mp3

 

ADS-Syndrom Alter: 12, behandelt (Ritalin)

Breites Panorama im Bass, dröhnend weich und drehend, tendenziell pochend, belebt vibrierende Signale tonal im Hintergrund, regelmässig verzerrte Fragmente im Vordergrund, Gitternetz feine Struktur

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» ADSrit_DIND024_w_12.mp3

 

ADS-Syndrom Alter: 17, behandelt (Ritalin)

Breites Panorama im Bass, weich und rauschend mit wenig Druck, tendenziell pochend, belebte Signale tonal im Hintergrund, verzerrte Fragmente im Vordergrund, präsentes Gitternetz dicht und grob strukturiert im Vordergrund

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» ADSrit_DIND017_m_17.mp3

 

SCHIZOPHRENIE Alter: 25, unbehandelt

Breites Panorama im Bass, dröhnend drehend, vibrierendes rhythmisiertes Resonanzrohr in den tiefen Mitten, unregelmässig tonale und metrische Signale, verzerrte Fragmente im Vordergrund, Gitternetz grob strukturiert im Hintergrund wahrnehmbar

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» SCHIZOunbe_ES37JN1_25.2.mp3

 

SCHIZOPHRENIE Alter: 33, unbehandelt

Breites Panorama im Bass, dröhnend, pulsierend vibrierend, belebte Signale in der Mitte, verzerrte Fragmente im Hintergrund, präsentes verzerrtes Gitternetz im Vordergrund, grob strukturiert

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» SCHIZOunbe_ES08EB1_33.mp3

 

SCHIZOPHRENIE Alter: 25, behandelt

Breites Panorama im Bass, dröhnend, pulsierend-pochend, rhythmisiertes Resonanzrohr in den tiefen Mitten, belebte tonale Signale und stark verzerrte Fragmente im Vordergrund, präsentes Gitternetz im Vordergrund, verzerrt, dicht und grob strukturiert

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» SCHIZObe_ES06SP1.mp3

 

SCHIZOPHRENIE Alter: 32, behandelt

Breites Panorama im Bass und Subbass, dröhnend drehend, belebte tonale Signale, leicht verzerrte Fragmente, präsentes Gitternetz im Vordergrund, verzerrt, dicht und grob strukturiert

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» SCHIZObe_ES30AL1.mp3

 

 

DEPRESSION Alter: 52

Bass mit Rauschen unregelmässig schwankend im Hintergrund, tendenziell pochend, eintönige rauschende Signale im Hintergrund, prägnantes Gitternetz dicht und grob-verzerrt strukturiert

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» DE_D0001297_w_52.7.mp3

 

 

DEPRESSION Alter: 67

Breites Panorama im Bass Subbass, weich und schnell flatternd, verzerrte flatternde regelmässige Fragmente in der Mitte des Klangraums, verzeinzelt kurze Signale, keine Präsenz im Vordergrund

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» DE_D0000775_w_67.6.mp3

 

 

DEPRESSION Alter: 74

Breites Panorama im Bass und Subbass, schwankend tendenziell pochend, ansatzweise Resonanzrohr, leicht dynamisch, dichtes und grob strukturiert verzerrtes Gitternetz im Vordergrund

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» DE_D0001928_m_73.9.mp3

 

 

DEMENZ Alter: 69

Bassrauschen im Hintergrund, drehend tendenziell pochend, unregelmässige und einzelne Verzerrungen im Vordergrund, dichtes feines rauschendes Gitternetz in der Mitte des Klangraums wahrnehmbar

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» DV_D0001119_w_69.2.mp3

 

 

DEMENZ Alter: 73

Bassrauschen im Hintergrund, dröhnend, drehend und tendenziell pochend, belebte Signale im Hintergrund, verzerrtes dichtes grob-strukturiertes Gitternetz, kurze vibrierende und rhythmisiert verzerrte Fragmente im Vordergrund

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» DV_D0001891_m_73.6.mp3

 

 

DEMENZ Alter: 82

Bassrauschen im Hintergrund, leicht dröhnend, ziehend und teilweise pochend, durchgehendes Rauschen in der Mitte des Klangraums, keine Präsenz im Vordergrund

 

Ausschnitt im Loop. Stereo. Abhörposition mit Abstand zu Zentrum Cz

» DV_D0001581_m_81.9.mp3

© 2019 Sonifyer.org