Sonifikation in der Musik

Benoit Maubrey

Audioballerinas

1990 / Parameter Mapping / Meteorological Data


"The Audio Ballerinas transform sunlight into sound

Performances with Electroacoustic Clothes

 

Im Jahr 1990 erfand ich die AUDIO BALLERINAS anläßlich des Festivals "Les Arts au Soleil" an der nordfranzösischen Küste. Ich stattete eine Reihe von Klangröcken aus Plexiglas mit Solarzellen aus, so daß die Klänge mittels Sonnenlicht entstanden.

Diese "Audio-Tutus" waren meine ersten interaktiven, elektronischen Musikinstrumente, die eine in sich völlig autonom funktionierende Klangerzeugung und -wiedergabe ermöglichten. Elektronische Bauteile wie die sogenannten "digital memories" (257 K Speicherchips) ermöglichen es, Geräusche aus der Umgebung spontan aufzunehmen. Durch Körperbewegung können diese Klänge mittels verschiedener Sensoren und Filter (Looping- und Pitching-Effekte) verfremdet und unmittelbar wiedergegeben werden. Darüberhinaus wird durch Fotowiderstände und durch Lichtfrequenzwandler die Intensität des Sonnenlichts oder der Raumbeleuchtung in Klänge transformiert. Radio-, Funkempfänger und Kontaktmikrofone vervollständigen das modulare Equipment der Audio-Tutus.

Die AUDIO BALLERINAS sind beim Tragen und Bedienen der Audio-Tutus doppelt gefordert: als Musikerinnen (Klangerzeugerinnen) und gleichzeitig als Tänzerinnen (Klangdarstellerinnen). Durch speziell choreografierte Körperbewegungen produzieren und manipulieren die Tänzerinnen mit den Audio-Tutus gezielt Klänge. Klang und Bewegung verschmelzen zu einer Einheit und es entsteht ein einzigartiger ortsspezifischer multiakustische mobile Klangskulptur. Die Vielfalt, die Lenkbarkeit und Ausdrucksfähigkeit des auf diese Weise erzeugbaren elektronischen Klangspektrums ermöglichen für mich seither das Komponieren in einer vollig erweiterten Dimension."

 

Quelle:

http://home.snafu.de/maubrey/


Datensatz:48

© 2018 Sonifyer.org