Sonifikation in der Musik

Steve Roden

ear(th)

2004 / Willamson Gallery, Art Center College of Design, Pasadena, Carlifornia / Parameter Mapping / Seismic Data


Ear(th) von Steve Roden ist eine architektonische bzw. skulpturale Klanginstallation. In einem langen, bogenförmigen Gang erleben die Zuörenden eine Sonifikation von Erdbebendaten.

 

Roden übersetzt das Satellitenbild eines Erdbebens (ein Interferogram) in eine Klangkomposition. Sie wird von 80 kleinen Robotern gespielt, die an der langen architektonischen Skulptur des Bogenganges befestigt sind. Die Roboter aktivieren entsprechend der Daten kleine Glockenspiele. Die Besucher können die Mechanismen also sehen und hören.


Aufnahme

ear(th)

an Installation by Steve Roden

with Ann Polsenberg

in collaboration with Mark Simons

Medium

Catalogue and CD

Dauer

1h1'34''

Herausgeber

Willamson Gallery, Art Center College of Design, Pasadena, Carlifornia

Verlag

Alyce de Roulet Williamson Gallery / Art Center College of Design, 1700 Lida Street, Pasadena, Carlifornia 91103

Erscheinungsdatum

2004


Datensatz:9

© 2018 Sonifyer.org